Gallus Zentrum Jugendkultur und neue Medien
 
 

"Die Suche nach dem Glück im fremden Haus" 

Maruf, Mahmoud, Sami, Mohammed haben ihren ersten Film gedreht.
Sie leben seit einem Jahr in Frankfurt und kommen aus Afghanistan.

Engagiert, mit vielen Ideen haben sie eine eindringliche, sehenswerte Filmdokumentation über geflüchtete Menschen in Frankfurt erstellt. Der Film reflektiert die aktuelle Situation in den Unterkünften aus den unterschiedlichsten Gesichtspunkten.
Mit ihren noch nicht ganz fortgeschrittenen Deutsch-Kenntnissen sprachen sie wildfremde Menschen
an und führten Interviews mit ihnen. Dieser Mut wurde belohnt. Selbst die neue Integrationsdezernentin Sylvia Weber nahm sich Zeit für ein Interview, sowie die Stabsstelle Flüchtlingsmanagement.
Der Film zeigt einerseits das Engagement von Menschen dieser Stadt, er berichtet aber auch, was in der Zukunft noch unternommen werden muss, um den Geflüchteten, die mit so viel Träumen nach Deutschland gekommen sind, eine Perspektive zu geben.
Der Film kann nach Anfrage bestellt werden. (galluszentrum@web.de)
Hier ein Artikel zum Film:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/afghanische-fluechtlinge-drehen-dokumentarfilm-14432664.html

Eine Kooperation des Gallus Zentrums und dem Internationaler Bund.

Besonderen Dank an die Stiftung Schwarz-Rot-Bunt


 

 

 


 


 

 

 
 
Gallus Zentrum, Krifteler Strasse 55, 60326 Frankfurt am Main - Telefon: 069 - 7380037