Gallus Zentrum Jugendkultur und neue Medien

Corinna Mayer,

Vergessen, Wiedergefunden, Verloren

Die Wandgemälde von Corinna Mayer, die auch auf der "ART FRANKFURT" ausstellt, können noch über die Dauer der "ART FRANKFURT" hinaus vom
27.4.-31.5.03 an Werktagen im Galluszentrum besichtigt werden.

Zwischen Florenz und Metropolis
Corinna Mayer schöpft bei der Herstellung ihrer Zeichnungen, Gemälde und Wandbilder aus einem privaten Fundus von Bildvorlagen, die sich von Renaissancegemälden bis zum Privatfoto erstrecken.

Ihr Thema könnte das Geheimnis - oder einfacher gesagt, die Psychologie des Menschen sein.

Sie sammelt Blicke, Köpfe, Haltungen und Gesten. Die so wiedergefundenen Teile werden neu montiert, um sie in den Dienst des eigenen Ausdrucks zu stellen. Vom Hintergrund des Raumes und ihrer Individualität gelöst, werden ihre Menschenbilder im Spagat zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu zeitlosen Verbündeten, die Verformungen des Daseins vorsichtig zur Schau stellend.

Personen oder Gesellschaften schauen uns an, scheinen Fragen zu stellen oder Antworten zu verschweigen. Welcher Blick trifft uns? Welche Leidenschaft? Die Figuren lassen sich nicht festlegen, treiben oft androgyn in einem Zustand zwischen Trauer und Lächeln. Vielleicht schauen wir auf Landschaften der Seele, Emanationen, die wir aus Träumen kennen; Verwerfungen, Schluchten oder auch stille Wasser, die sich einer Auslotung verweigern; Gesichter lassen sich sehr wohl als Landschaften lesen.

Es ist aber die Vieldeutigkeit, die trifft, uns verstört und letztlich fasziniert.
Jörg Simon

 

Ausstellungseröffnung:

Freitag:14.03.2003 19:30 Uhr
Finissage:04.04.2003 19:30 Uhr
Öffnungszeiten der Ausstellung: wochentags 11.00-16.00h und nach Vereinbarung
 
 
Gallus Zentrum, Krifteler Strasse 55, 60326 Frankfurt am Main - Telefon: 069 - 7380037