Gallus Zentrum Jugendkultur und neue Medien

Ausstellung


Das Gallus Zentrum gibt jungen bildenden Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke
einem größerem Publikum zu zeigen. Kuratiert werden die Ausstellungen von
Jörg Simon. Die Koordination übernimmt Inge Kassel-Hannen vom Gallus Zentrum.

Arnulf Winterhoff
Ausstellung vom 6 .November 2009 bis 27. November 2009
Vernissage: Freitag, den 6. November 2009 um 19:00 Uhr Finissage:
Freitag, den 27. November 2009 um 19:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Donnerstags 15:00 - 18:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung, Telefon: 0179/7835095

 

Arnulf Winterhoff

Bilder

 

Zur Ausstellung

Arnulf Winterhoff erforscht in seinen Werken abstrakte Konstruktionsprinzipien.
Jedes Bild ist sein eigener Bauplan.

Lebenslauf
geb. 1961
Studium Staatliche Akademie der bildenden Künste 
Stuttgart 1983-1989
1989-2002 Offenbach am Main
seit 2002   Berlin
 
Ausstellungsbeteiligungen
1996 Zimmergalerie Ulf Wetzka Berlin
1997 Fabelhaft Kirchheim-Teck
1998 danach zu Hegel Schlegelstraße Berlin
1999 Familienaufstellung Kunstfabrick am Flutgraben Berlin
2002 FASSBINDER ADE Seehofstraße Frankfurt
2003 Katzbachstraße Berlin
2003 Hauptzollamt Frankfurt
2009 Galerie Ulf Wetzka Auguststraße
2009 Kaiserdamm Galerie Ulf Wetzka
 
 
 
 
 

Jan-Holger Mauss


"WILD THING"

 

 

 

   

Zur Ausstellung

Das Ausgangsmaterial für seine Ausradierungen sind schwule Pornomagazine ab 1945. Mauss wählt Seiten aus, auf denen nackte Männer vor Landschaften, in heute skurril wirkenden Interieurs oder vor gemalten Pappkulissen posieren. Mit speziell angefertigten Radiergummis bearbeitet er die abgebildeten Körper so, dass sie sich fast in der Umgebung auflösen. Dort, wo die nackten Körper verschwunden sind, bleiben Spuren zurück: Unschärfen, Schlieren, eigenartige Ornamente. Der Blick auf das vermeintlich menschenleere Bild wird durch etwas schwer Zuzuordnendes irritiert und beunruhigt. Von diesen Leerstellen aus werden die Blätter neuerlich zum Anlass für Phantasien und erotische Projektionen.

Lebenslauf

Im Anschluss an sein Studium an der Hamburger Hochschule für bildende Kunst entwickelt Jan-Holger Mauss seit über 20 Jahren transformationsästhetische Arbeitsformen und -verfahren. In AYOR, einer Serie von Schwarzweiß-Fotografien menschenleerer schwuler Cruising-Areas in Parks und Wäldern, ahnen nur Eingeweihte hinter der Idylle den Sex der letzten Nacht. In seinen B2B-Aktivitäten stellt er sich als Künstler-Modell und Muse in einem Netzbikini anderen Künstler/innen für deren Arbeiten zur Verfügung. Fragen nach dem Eigentum am Bild und danach, wer ein Bild macht, tauchen dabei auf; Grenzen von künstlerischer und sozialer Arbeit, Kooperation und Prostitution werden durchlässig.

 
 
Wand und Schmuck
Andreas Exner
Ralf Kirchner
Falk Bayerl
Eun Joo Shin
Konrad Hasse
Hans Brückner
Alfred Wäspi
Eike Laeuen
Natalie Goller
BertramSchüler
Kamo Tumasyan
Jürgen R. Schreiter
Marina Jahnke
Christian Walter
Andreas Müller-Horn
Alfred Zajdorf
Joachim Durrang
Martin Holzschuh
Corinna Mayer
Eva Weingärtner
Jochen Peter
Hans Georgi
Uwe Sennert
Patricia Boulay
Anja Teske
Hadayatullah Hübsch
Celia Amitsis Arnulff Winterhoff
Detlev Roth
von Falkenhausen        

 

 
Gallus Zentrum, Krifteler Strasse 55, 60326 Frankfurt am Main - Telefon: 069 - 7380037