Gallus Zentrum Jugendkultur und neue Medien
   
 



Einladung zur
Filmpremiere
"Die letzten Zeugen"

am Samstag, dem 24.03.2018, um 18:00 Uhr

im Rahmen der
Gedenkveranstaltung zum Todesmarsch 1945
im Gallus Theater in der Kleyerstraße 15 (Adlerwerke)

Wussten Sie, dass es im Frankfurter Stadtteil Gallus während des 2. Weltkrieges ein Konzentrationslager gab? An einem Interviewtag haben Schüler*innen des Goethe Gymnasiums auf diese und weitere Fragen Antworten gesucht.

Im ersten Teil des Projekts entstanden so 2 Filme, die zeigen wie unbekannt das Thema in der Öffentlichkeit ist. Kaum einer der Befragten wusste, dass unter dem Decknamen „Katzbach“ Zwangs- arbeiter damals in den Adlerwerken Schützenpanzer produzierten. Viele von ihnen wurden als Kriegs- gefangene aus dem Warschauer Aufstand nach Frankfurt deportiert. Die dortige „Vernichtung durch Arbeit“ und die Todesmärsche gegen Ende des Krieges überlebten nur Wenige.

In dem Buch „Die letzten Zeugen“ berichten Zeitzeugen von ihrem Schicksal. Die insgesamt 23 Jugendlichen des PoWi- Leistungskurs haben sich mit deren Hilfe in diese Zeit hineinversetzt und 3 weitere beeindruckende Kurzfilme gedreht. Sie zeigen einen jungen sowie informativen Blick auf ein Thema, an das zu erinnern auch für unsere Zukunft von Bedeutung ist.
Wir laden Sie herzlich dazu ein, dieses Stück gelebte Geschichte mit uns zu teilen. Der Eintritt ist frei.





 


 

 


 


 

 

Gallus Zentrum, Krifteler Strasse 55, 60326 Frankfurt am Main - Telefon: 069 - 7380037