Fortbildung Gangsta Rap – Alles von der Kunstfreiheit gedeckt?

Deutschsprachiger Gangsta-Rap ist laut einer im Mai 2021 vorgestellten Studie der Universität Bielefeld zufolge die derzeit größte und bedeutsamste Jugendkultur in Deutschland. In den letzten 20 Jahren hat sich der deutschsprachige Gangsterrap zum ökonomisch erfolgreichsten und reichweitenstärksten Rap-Genre herausgebildet. Über die Musik und Social-Media-Kanäle der Künstler:innen wird ein Millionenpublikum erreicht. Aber was genau macht die Rapper:innen so anziehend? Um dieser Frage auf die Spur zu kommen, beschäftigen wir uns mit den Inszenierungen bekannter Rapper:innen. Dafür werden wir eine Auswahl von Rap-Videos sowohl unter sprachlichen, als auch visuellen Gesichtspunkten analysieren. Über theoretische, wie auch praktische Impulse gibt die Fortbildung Ratschläge für den Umgang mit dem Thema und hilft mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsen darüber ins Gespräch zu kommen.

Fachreferent:innen der Veranstaltung:
Jana Schlegel, Gallus Zentrum
Daniel Schüller, Präventiver Jugendschutz Frankfurt am Main
Datum: Do 28.10.2021
Uhrzeit: 10.00 – 16.30 Uhr
Treffpunkt: Galluszentrum Krifteler Straße 55 60326 Frankfurt am Main

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht! Die Veranstaltung findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.